Frankie fühlt sich wohl

Unsere Gemischte Mannschaft konnte sich an diesem Wochenende erholen während die 1. Mannschaft den weiten Weg nach Laudenbach antrat. Eine Bahnanlage die wir bisher noch nicht kannten.
Nach dem Hören-Sagen anderer Mannschaften würden uns schwierige Bahnen erwarten….

Nachdem wir in den letzten Spielen mit der gleichen Aufstellung und auch Reihenfolge gestartet waren, sahen wir auch keine Veranlassung dies diesmal zu ändern.
Heißt: Start für Uwe und Matthias
Uwe begann gewohnt stabil mit seinem Gegner im Nacken, den er aber auf der 2. Bahn ordentlich „abnagte“. Dann kam wieder die Kondition ins Spiel und Uwe musste kämpfen, um auch die beiden nächsten Bahnen für sich zu entscheiden. Aber egal – klarer MP für uns.
Matthias legte einen Bombenstart hin, bei dem sein Gegner chancenlos war. Auch auf den nächsten Bahnen das gleiche Bild. Ein ungefährdeter MP für die ESG. So konnte es weitergehen.
Wolfgang und Michael sollten dafür sorgen.
Wolfgang brauchte etwas um auf Betriebstemperatur zu kommen, aber die erste Bahn war dann doch ne klare Nummer. Aber dann, was war das – sein Gegner spielte ne furiose 2. Bahn – sollte das der Wendepunkt sein? Frankie fühlt sich wohl weiterlesen

Das war ein ENGES Kegelwochenende

Heimspiele für beide Mannschaften waren an diesem Wochenende angesagt. Den Anfang machte die Gemischte Mannschaft gegen Ittersbach.

Startpaar bildeten Helga und Steffi. Helga kam nicht richtig in die Gänge – ihr Gegner ebenfalls nicht, aber konnte beide Durchgänge knapp für sich entscheiden. Zeit für die Rückkehr von Jürgen auf die Bildfläche. Auch er hatte Startschwierigkeiten, aber den ersten Durchgang holte er sich knapp. Der letzte Durchgang war etwas besser, doch sein Gegner hatte plötzlich einen Hype gegen er nicht mithalten konnte. Leider war der MP weg. Steffi startete leider ebenso schwach und musste den 1. Durchgang abgeben. Dann jedoch kam die Initialzündung bei Steffi und es lief richtig gut. Einen Durchgang konnte ihr Gegner noch mithalten. Knapp an ihrer Heim-PB vorbei holte sie den MP für uns.
Konnten Carmen und Brigitte es besser machen? Auch bei Carmen lief es anfangs nicht so berauschend. Trotzdem konnte sie in den ersten beiden Bahnen einen SP ergattern. Im dritten Durchgang gab es ein Kopf- an Kopf-Rennen – ohne Sieger: Holzgleichheit (auch in der Summe). Der letzte Durchgang musste entscheiden. Bis kurz vor Ende sah alles gut aus, dann kam der 9er – leider bei ihrem Gegner – knapp verloren. Brigitte hingegen konnte vier gleich gute/schlechte Durchgänge hinlegen – ebenso ihr Gegner, jedoch mit EINEM Ausreißer nach oben, was letztendlich den Ausschlag in Richtung ihres Gegners war. Es waren lächerliche VIER Holz, wegen denen wir zumindest an einem Unentschieden verbeigeschrammt sind. Verloren, aber deswegen stecken wir den Kopf nicht in den Sand. Im nächsten Spiel gehen wir gestärkt ins Rennen.

ESG Frankonia Karlsruhe 2 (g) : VfR GW Ittersbach 1(g)
TP 0:2, MP 1,5:2,0, SP 6,5:9,5, Holz 1951:1954

Hier noch die Einzelergebnisse:
Helga/Jürgen: 104:119, 101:105, 110:104, 121:140 -> 436:468 – MP 0:1
Steffi: 114:120, 141:143, 135:100, 135:105 -> 525:468 – MP 1:0
Carmen: 109:107, 116:118, 137:137, 133:139 -> 495:501 – MP 0:1
Brigitte: 127:121, 119:142, 129:127, 120:127 -> 495:517 – MP 0:1


Danach war die 1. Mannschaft dran – würde sie es besser machen (oder mehr Glück haben)? Das war ein ENGES Kegelwochenende weiterlesen